Treffpunkt der digitalen Szene

Die #diwodo21: Gleicher Ansatz, hybride Ausführung

Die Digitale Woche Dortmund ging 2021 in die fünfte Runde! Mit der #diwodo21 wurde Dortmund erneut zum zentralen Ort für den Austausch innerhalb der digitalen Community. Die #diwodo ist für alle da: Ob Newbie oder Profi, ob aus der Wissenschaft, den Unternehmen oder der Bevölkerung – die Besucher*innen erwartet jedes Jahr eine Vielzahl von Meetups, Workshops, Keynotes und Konferenzen rund um die Digitalisierung.
Hier in Dortmund triffst Du auf Macher*innen, die Dir ohne Umschweife aufzeigen, welche Chancen die Digitalisierung Dir bietet. Und das ganz bodenständig, typisch Ruhrgebiet halt.

Um das Format trotz Pandemie für alle zugänglich zu machen, folgte die #diwodo21 einem online + hybrid  Konzept. Das heißt, dass alle Veranstaltungen entweder nur per Livestream oder vor Ort, begleitet durch einen Livestream, durchgeführt wurden.

Alle Events der #diwodo finden unter dem Dach der Digitalen Woche Dortmund statt, initiiert von der Wirtschaftsförderung Dortmund. Dabei lassen wir unseren Partner*innen freie Hand bei der Gestaltung ihrer eigenständig organisierten virtuellen Events. So dürfen sich Besucher*innen auf ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm freuen.

#DIWODO-RÜCKBLICK UND HISTORIE

Digitalen Wandel hautnah erleben Hier trifft sich die digitale Community

Die Digitale Woche Dortmund öffnete 2021 bereits zum fünften Mal ihre Tore­ und wächst stetig. Waren es im Auftaktjahr 2017 knapp 3.000 Fachbesucher*innen und 50 Einzelveranstaltungen, interessierten sich ein Jahr später schon 4.500 für über 80 Events. 2019 konnte sich das Digitalfestival noch einmal steigern. Mit mehr als 6.500 Besucher*innen bei über 100 Einzelevents bot die #diwodo19 genügend Raum, Zeit und Gelegenheit für die aktive Auseinandersetzung mit dem digitalen Wandel. Die #diwodo21 führte mit einem neuen Veranstaltungsrekord von knapp 200 Events und über 100 Veranstaltern die Erfolgsserie fort.

FOKUS AUF VERNETZUNG

Das größte Digitalfestival der Region ist nicht ohne Grund in Dortmund angesiedelt. Die Ruhrmetropole hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen im Bereich Digitalisierung gemacht. Mit über 1.000 IT-Unternehmen, einer lebendigen Startup-Szene, etablierten Dienstleistern und einer starken Forschungskompetenz, entwickelte sich Dortmund zu einem führenden Digitalstandort mit einem großen Netzwerk an digitalen Playern. So lädt die Stadt mit der #diwodo jedes Jahr Akteur*innen weit über die regionalen Grenzen hinaus dazu ein, am Wissenstransfer teilzunehmen und sich mit Lösungsanbieter*innen zu vernetzen.

 

AUSTAUSCH AUF AUGENHÖHE

Wichtige Impulse zum digitalen Wandel für Unternehmen bietet zudem die Digitale Werkbank – und das 365 Tage im Jahr.  Im Frühjahr 2018 als deutschlandweit einzigartiges Projekt angelaufen, sieht sie sich als Begegnungs- und Informationsstätte für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region auf der Suche nach digitalen Lösungen. Ansprechpartner*innen der Werkbank zeigen, auch ohne konkrete Problemstellung, Chancen auf und stellen Kontakt zu potenziellen Dienstleistern her.

DIGITALISIERUNG ZUM ANFASSEN

WEITERE EINDRÜCKE AUS DEN VERGANGENEN JAHREN

2019 ging die Digitale Woche Dortmund ins dritte Jahr. Die #diwodo19 bot mehr als 6.500 Fachbesuchern Raum, Zeit und Gelegenheit für die aktive Auseinandersetzung mit dem digitalen Wandel. Einen Eindruck von der #diwodo19 gibt es hier im Video.

INITIATOR UND PARTNER

WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DORTMUND

Hinter der #diwodo steht die Wirtschaftsförderung Dortmund. Sie ist nicht nur Initiator der Digitalen Woche Dortmund, sondern versteht sich auch als Partner für die teilnehmenden Unternehmen. Getreu dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ stellen die Wirtschaftsförderung und die Veranstalter ein einzigartiges Event auf die Beine, das den Fortschritt durch Digitalisierung aktiv fördert.