Skip to content
Lade Veranstaltungen

networker NRW e.V.

Networking in Coronazeiten -Erfahrungsberichte zweier IT-Verbände

Datum/Uhrzeit
6. November @ 14:00 - 15:00

online

Veranstalter*innen
networker NRW e.V.
eco Verband der Internetwirtschaft e.V.

Kategorien

Networking in Coronazeiten -Erfahrungsberichte zweier IT-Verbände

Montag – Start in die Arbeitswoche mit dem wöchentlichen Treffen in der Führungskräfterunde. Abends ein informativer Vortrag mit anschließendem angeregtem Austausch bei Häppchen mit den anderen Gästen der lokalen Wirtschaftsförderung. Dienstag – firmeninterner Schulungsnachmittag und die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitern/-innen aus den Niederlassungen auszutauschen. Mittwoch – Flugreise zu einem Kundentermin, verbunden mit interessanten Gesprächen in der Business-Lounge. Donnerstag – Unternehmerkongress mit gemeinsamem Lunch der Teilnehmer. Freitag – noch ein netter Plausch mit dem Chef des Wettbewerbers beim Unternehmerfrühstück der Handelskammer. So konnte noch zu Beginn des Jahres die Arbeitswoche eines/er vertriebsorientierten Unternehmers/-in aussehen, der die sich bietenden Gelegenheiten zum networken aktiv nutzt.
Social Distancing, Reisebeschränkungen und die übrigen Begleiterscheinungen des “neuen Normal” seit der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus haben unser gesamtes Miteinander einschneidend verändert – ohne dass wir mit Bestimmtheit sagen können, für wie lange noch. Die eine oder andere betriebliche Gepflogenheit, die unter Effizienzgesichtspunkten ohnehin auf dem Prüfstand stand, wurde eingestellt und wird auch nicht mehr in vergleichbarer Form zurückkehren. Aber was ist mit der Begründung von Geschäftskontakten und in der Folge persönlicher Gespräche? Diese möchten die Allermeisten auch in der post corona-Zeit wieder etablieren und pflegen, weil sie die Grundlage verlässlicher Zusammenarbeit bilden. Gibt es hierfür Übergangslösungen, die eine adäquate Vertrauensbasis schaffen können?
Für Markus Schaffrin vom eco Verband der Internetwirtschaft e.V. und Daniel Brans vom networker NRW e.V. gehört es zum Arbeitsalltag, den angenehmen Rahmen für solche persönlichen Kontakte zu schaffen und den B2B-Austausch zu fördern. Nahezu alle etablierten Instrumente und Formate hierfür sind in der aktuellen Situation nicht mehr einsetzbar. Welche Erfahrungen konnten sie in den ersten Monaten sammeln und welche Alternativen haben sie entwickelt? Wo besteht Potential für geeignete Übergangslösungen und wo ist zunächst noch ein Umdenken oder verändertes Verhalten erforderlich? Hierüber möchten Markus Schaffrin und Daniel Brans berichten und im Anschluss mit den Teilnehmern diskutieren.